Warum wir Klassik spielen

Jedes Jahr besichtigen Millionen von Menschen den Petersdom in Rom und die Akropolis in Athen. In den Museen bestaunen Millionen von Menschen die Werke von Rembrandt, van Gogh und Picasso. Bis heute lesen wir die Bücher, die Homer, Shakespeare und Goethe geschrieben haben.
Die Schöpfer all dieser Meisterwerke sind seit Jahrhunderten tot. Aber ihre Werke begeistern uns noch heute. Warum ist das so?
Wirklich große Kunstwerke haben die Fähigkeit, etwas in uns zu berühren. Sie erzählen uns etwas über uns selbst, weil sie nicht an die Zeit, in der sie geschaffen wurden gebunden sind. Sie besitzen etwas überzeitliches. Etwas, das Menschen an jedem Ort und zu jeder Zeit verstehen können – weil zutiefst menschliche Erfahrungen beschreiben.
Das ist auch der Grund, warum die klassische Musik heute noch genauso lebendig ist wie vor 100 Jahren. Die Meisterwerke von Scarlatti, Mozart oder Chopin berühren uns auch heute noch.

← vorheriger Tippnächster Tipp →